Zum Inhalt springen
Maßanfertigung
Gratis Materialmuster
Eigene Fotos bedrucken
Exklusive Motiv-Kollektion
Fachkompetente Beratung
Individuelle
Maßanfertigung

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

JETZT IM TRENDLETTER SPAREN!

  • Tipps und Neuigkeiten als erster erfahren!
  • Tolle Rabattaktionen zum sparen!
  • Kein Spam!
  • 7% Neukunden-Rabatt direkt nach der Anmeldung

Montageanleitung: Tapete - Erfurt Variovlies 150 g/m²

Wichtig zu wissen, bevor Du beginnst:

  • Bevor Du die Tapete auf einer verputzten Wand anbringst, ist es ratsam, die Wand zu überprüfen. Klopf leicht gegen die Wand: Wenn ein dumpfes Geräusch zu hören ist, könnte der Putz möglicherweise an einigen Stellen locker sein. Entferne vorsichtig die betroffenen Stellen und repariere die Löcher mit einem geeigneten Füllmittel.
  • Stark saugende Untergründe zuerst grundieren, um die größte Saugkraft zu brechen. Siehe hierzu die Anleitung von Deinem erworbenem Tapetenkleister aus dem Fachhandel.
  • Markieren die vorgeschnittenen Tapetenbahnen mit einem kleinen Bleistiftstrich oder einer Nummer auf der Rückseite, um so sicherzugehen, dass die Bahnen alle in derselben Richtung angeklebt werden. Verwende für das Markieren immer einen nicht zu spitzen Bleistift. Tinte von Filzstiften und Füllern schimmert möglicherweise durch die Tapete hindurch.
  • Lege beim Zuschneiden der Bahnen immer die bedruckte Seite nach oben. Eventuelle Fehler und/oder Flecken kannst Du dann direkt sehen.
  • Verwenden zum Zuschneiden der Tapete immer einen scharfen Tapetenschneider. Ein stumpfes Messer oder eine stumpfe Klinge kann Risse verursachen.
  • Tapete muss immer langsam abtrocknen. Wenn sie zu schnell trocknet, reißt oder schrumpf sie eventuell. Halte beim Trocknen die Fenster und Türen geschlossen und stelle die Heizung auf eine gemäßigte Raumtemperatur ein.
  • Überschüssigen oder verschütteten Kleister direkt durch Tupfen mit einem sauberen, leicht feuchten Schwamm/Tuch entfernen. Nicht reiben!
  • Verwenden Tapetenkleister oder Tapetenleim für Tapeten mit Papierrücken aus Deinem Fachhandel des Vertrauens!

 

Die Anwendung:

  1. Rühre den Tapetenkleister gemäß Gebrauchsanweisung an oder verwende fertigen Tapetenleim.
  2. Lege die Tapetenbahn auf den Tapeziertisch und kleistere sie ein. Streiche den Kleister von der Mitte der Bahn, nach außen zu den Rändern und sorge dafür, dass auch die Ränder gut eingekleistert werden.
  3. Der Leim muss nach dem Einkleistern noch einziehen. Dies ist notwendig, da sich die Tapete noch ausdehnt. Geschieht dies erst an der Wand, können Blasen oder auseinanderklaffende Stöße entstehen.
  4. Während der Einweichzeit kannst Du schon eine senkrechte Linie auf die Wand zeichnen. Ziehe an der Stelle, wo die zweite Tapetenbahn hinkommt, eine senkrechte Linie von oben nach unten. Verwende hierfür eine Wasserwaage oder ein Senkblei.
  5. Bring die Tapete an der Wand an. Drück die Tapete an und streiche sie mit einem Tapetenspachtel, einer Bürste oder einem Tuch glatt.
  6. Schneide mithilfe eines Lineals oder Cuttermessers die Tapete an der Decke und Leiste entlang zurecht.